Wir bieten den Seeleuten



Werden Seeleute stationär im Krankenhaus aufgenommen, werden sie buchstäblich zurückgelassen – ist es an der Zeit, fährt das Schiff ohne den erkrankten Seemann weiter in den nächsten Hafen.

Krank sein ist schon schwierig und dann auch noch alleine, in einem fremden Land mit einer fremden Sprache und ganz anderem Essen, ohne die Familie und Freunde als Unterstützung: Dies ist eine große Herausforderung für die Seeleute.

Wir begleiten und unterstützen sie in dieser schweren Zeit, versorgen sie mit notwendigen und ganz praktischen Dingen und haben Zeit für Gespräche.